kostenfrei buchen:  0800 - 22 22 133

Das Ärzte Magazin

Der wahre Wert eines neuen Patienten

In jedem neuen Patienten steckt Potential. Einfach gesagt, können diese Ihren Umsatz deutlich steigern, indem sie sich langfristig an Ihre Praxis binden; ein Effekt, der sich übrigens bei Weiterempfehlungen mehrfach multiplizieren kann. Aber auch über subtilere Wege können sie Vorteile mit sich bringen. Insbesondere kann ihre frische Perspektive genutzt werden, um Probleme in der Dienstleistung zu identifizieren und zu korrigieren.

Eine langfristige Bindung entsteht allerdings nicht von alleine. Jeder Arzt muss die Erfahrungen von neuen Patienten gezielt so mitgestalten, dass sie immer wieder zurückkommen möchten. Dahingehend hat Arzttermine.de die besten Tipps für Sie gesammelt, wie Sie den wahren Wert neuer Patienten bestmöglich nutzen und Umsatz generieren.

Erst einmal umdenken

Jeder Unternehmer, der seinen Gewinn erhöhen möchte, hat im Prinzip vier Optionen: Kosten reduzieren, Preise erhöhen, weitere Kunden werben oder mehr an existierende Kunden verkaufen. Am Günstigsten von all diesen Optionen ist natürlich die Vierte. Je nach publizierter Studie, kostet es zwischen 60 und 600 Prozent mehr, etwas an Kunden zu verkaufen, die Ihre Marke nicht kennen, als an die, die sie schon nutzen. Insofern ist es wichtig, die Möglichkeiten neuer Patienten, die den Weg in Ihre Praxis finden, bestmöglich zu nutzen und somit langjährige Bestandspatienten zu gewinnen.

klicken Sie hier

Erfahren Sie mehr >

Von Anfang an glänzen

Die Praxis muss schon beim ersten Kontakt einen guten Eindruck machen. Dabei spielen viele Faktoren eine wichtige Rolle. Können Patienten leicht einen Termin buchen? Ist die Website übersichtlich und optisch ansprechend? Ist das Empfangspersonal freundlich und hilfreich bei der Terminsuche?

Wenn Sie sich unsicher sind, wie Ihre Praxis in diesen Punkten abschneidet, lohnt es sich eventuell, eine Umfrage durchzuführen. Dahingehend können Sie Ihren Service dann optimieren.

Auf Wartezeit achten

Studien haben gezeigt, dass Wartezeit eine der größten Beschwerden unter neuen Patienten ist. Wenn Besucher zu lange warten müssen, neigen sie dazu, entweder schlechte Online- Bewertungen abzugeben oder überhaupt nie wieder zurück zu kommen. Schlimmstenfalls: Beides.

klicken Sie hier

Erfahren Sie mehr >

Langfristig denken

Ein Patient kommt zu Ihnen, weil er einen bestimmten Wunsch hat. Das ist aber nicht alles was er braucht. Prophylaktische Kontrollen, Zahnreinigungen usw. sind Termine, die bald anfallen werden. Warum nicht gleich in Ihrer Praxis? Fragen Sie also immer bei jedem neuen Kunden nach, ob er sofort einen Termin für die kommenden Monate vereinbaren möchte. Auch wenn der Termin nachträglich geändert werden muss, ist es auf psychologischer Ebene hilfreich, dass der Patient Ihre Praxis mit weiteren Terminen in Verbindung bringt.

Diskret mit Patienten umgehen

Es mag banal klingen, aber einer der größten Ängste unter Patienten ist, dass Andere die Details ihrer persönlichen Angelegenheiten mitbekommen. Achten Sie also konkret darauf, dass Ihr Personal versteht, wie wichtig es ist, leise zu sprechen oder allgemein diskret mit Patienteninformationen umzugehen.

Beschwerden ernst nehmen

Unternehmer im Gesundheitswesen haben den Ruf, dass sie etwas arrogant wirken können. Schließlich sind Patienten keine “Kunden” im wahrsten Sinne des Wortes. Sie kommen ja immer notgedrungen in die Praxis. Und so lange der menschliche Körper zerbrechlich bleibt, wird der Bedarf nicht nachlassen. Doch diese Einstellung ignoriert die Tatsache, dass es heutzutage immer mehr Konkurrenz gibt. Natürlich gibt es einen großen Unterschied zwischen einem Arzt und einem Schuhverkäufer, aber am Ende des Tages können auch Patienten sich für einen anderen Dienstleister entscheiden.

Nehmen Sie also jede Beschwerde ernst. Vielmehr, sehen Sie diese als ein Geschenk, eine Möglichkeit zur Verbesserung. Ferner muss das Feedback nicht immer negativ sein. Viele Unternehmen gestalten heutzutage Umfragen, die nicht nur auf negative Erfahrungen reagieren, sondern Kunden auf das Positive aufmerksam machen. Fragen wie: “Was hat Ihnen besonders gut gefallen?” können genutzt werden, um den Fokus auf das Positive zu lenken. Versuchen Sie also positive Aspekte Ihrer Dienstleistung zu betonen, so dass Patienten diese auch wahrnehmen.